• Christopher Langer mit neuer persönlicher Bestleistung in Höhe von 625 Holz (219/1)
  • Johannes Klöble mit 569 Holz und Dominik Deischl mit 601 Holz waren im Lokalderby die jeweils Teambesten
  • Lukas Kufer auf Bahn 2 mit 165 Holz - Christopher Langer auf Bahn 6 mit 171 Holz
  • Christopher Langer sorgte mit einem furiosen Endspurt (162) und der Tagesbestleistung (582) für den so wichtigen MP und damit den 3:5-Auswärtssieg in Plattling
  • In einer hart umkämpften Partie setzte sich die H1 im Rahmen der Saisonvorbereitung mit 3340:3140 Holz und 7:1 MP gegen die F1 durch

Schöner Abschluss der Saisonvorbereitung

Die letzte Partie der Saisonvorbereitung bestritten die beiden ersten Mannschaften der Rot-Weißen im internen Vergleich mit- bzw. gegeneinander.

Auf den bestens präparierten Bahnen am Moosburger Stadtwald legten Fabian (106), Felix (102) und Lukas (99) in die ersten Vollen los wie die Feuerwehr. Und auch Angelika (100), Tini (86) und Barbara (82) ließen sich nicht lumpen. Fabian sorgte mit 160 Holz (54/0) für das erste Highlight im Team der Herren, Angelika mit 152 Holz (52/0) auf Seiten der Frauen. Dann aber verflachte die Partie zunehmend.

Fabian konnte sein Ergebnis mit einem starken Schlussspurt ins letzte Abräumen (71/1) auf stolze 585 Holz (213/5) hochschrauben - gleichzeitig Tagesbestleistung. Barbara (472) konnte an diesem Tag nicht folgen. Felix entschied das hart umkämpfte Duell mit Angelika letztendlich mit 548:533 Holz und 3:1 SP für sich. Lukas hatte gegen Tini mit 522:500 Holz und 3:1 SP ebenfalls das bessere Ende für sich.

Im zweiten Durchgang legten die Frauen noch eine Schippe drauf. Krissi sorgte gegen Miche (551) mit starken 566 Holz (190/3) bei 2:2 SP für den hochverdienten Ehrenpunkt. Und auch Manu ließ sich vom guten Start von Ben nicht aus dem Konzept bringen und kämpfte sich Stück für Stück heran. Am Ende unterlag sie mit schönen 544:557 Holz bei ebenfalls 2:2 SP nur knapp. Auf verlorenem Posten stand Franzi, die alle vier SP abgeben musste, trotz ordentlicher 525 Holz. Sebi spielte drei Bahnen jenseits der 150 Holz und verpasste die Tagesbestleistung nur aufgrund einer mageren letzten Bahn. Am Ende leuchteten 577 Holz auf den Bahndisplays.

In einer hart umkämpften Partie setzte sich die H1 am Ende mit 3340:3140 Holz und 7:1 MP gegen die F1 durch - ein guter Gradmesser für die Saison, die in der kommenden Woche für alle Teams startet.



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.