• Der "Turnaround" im zweiten Durchgang gegen Aufwärts Donauperle Straubing: 69, 61 und 61 Holz im Räumen
  • Das rot-weiße Schlussduo macht Tempo in Markt Schwaben
  • Christopher Langer mit neuer persönlicher Bestleistung in Höhe von 625 Holz (219/1)
  • Johannes Klöble mit 569 Holz und Dominik Deischl mit 601 Holz waren im Lokalderby die jeweils Teambesten
  • Lukas Kufer auf Bahn 2 mit 165 Holz - Christopher Langer auf Bahn 6 mit 171 Holz
  • Christopher Langer sorgte mit einem furiosen Endspurt (162) und der Tagesbestleistung (582) für den so wichtigen MP und damit den 3:5-Auswärtssieg in Plattling
  • In einer hart umkämpften Partie setzte sich die H1 im Rahmen der Saisonvorbereitung mit 3340:3140 Holz und 7:1 MP gegen die F1 durch

Hungrige H1 - gute Punkte, gute Pizza

Frustbewältigung nach der ebenso knappen wie auch unnötigen Heimniederlage gegen den Tabellenführer Bavaria Pasing (3409:3448) stand auf dem Programm des Landesliga-Teams.

Bei der SpG Markt Schwaben / Siemens-München Ost, Aufsteiger aus der Bezirksoberliga München, bot das Team aus der Dreirosenstadt erneut eine ausgezeichnete und vor allem sehr geschlossene Vorstellung. Mit 3176:3420 Holz und 0:8 MP ließ man den Gastgebern dabei nicht den Hauch einer Chance.

Für die Tagesbestleistung sorgte diesmal Kapitän Sebastian Raspe mit 599 Holz. Johannes Klöble, der aufgrund der zuletzt sehr starken Leistungen in die Stammformation rückte, dankte es mit wiederum sehr schönen 576 Holz. In dieser Form ist der junge Rot-Weiße nicht mehr aus dem Team wegzudenken. Ebenfalls eine gute Partie boten Michael Wasserl (569), Benedikt Kastl (560), Christopher Langer (559) und Lukas Kufer (557).

Bei den Gastgebern wusste Matthias Zeischke mit 572 Holz zu überzeugen. Der neu gegründeten Spielgemeinschaft, die ihren spielstärksten Akteur nach dem Aufstieg ziehen lassen musste, war jedoch deutlich anzumerken, dass sie noch nicht gefestigt ist.

Die hungrigen Rot-Weißen belohnten sich für den starken Auftritt mit einer Pizza am Schwabener Sportpark, wo sie noch ein wenig den wunderschönen Herbsttag genossen.

In der nächsten Partie empfängt das Team aus der Isarstadt (6:2) den direkten Verfolger Aufwärts Donauperle Straubing (5:3) zum Duell um den dritten Tabellenplatz.



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.