• Sehenswerter Schlagabtausch mit Altschaching Deggendorf

    Sehenswerter Schlagabtausch mit Altschaching Deggendorf

    Auge um Auge. Zahn um Zahn. Nichts geschenkt haben sich die Rot-Weißen und die Altschachinger im direkten Aufeinandertreffen. Mit sechs Neunern und einer Acht auf den ersten sieben Wurf eröffneten die Teams den zweiten Durchgang einer - trotz der Brisanz - immer überaus fair geführten Partie.
  • 605 Holz

    605 Holz

    Fabian Kufer - seit dieser Saison Stammspieler der H1 - jetzt auch im "Club der 600er"... im Training :)
  • Ivica Puncikar mit Hallenrekord in Moosburg

    Ivica Puncikar mit Hallenrekord in Moosburg

    Mit vier überragenden Sätzen - 174, 165, 153 und 160 Holz - und fantastischen 652 Holz (253/0) stellte der Passauer Gästespieler Ivica Puncikar nicht nur seine persönliche Bestleistung ein, sondern übertraf auch deutlich den Moosburger Hallenrekord (bisher 637). Eine bundesliga-taugliche Leistung!
  • Felix Hohn mit 175 Holz

    Felix Hohn mit 175 Holz

    Mit 175 Holz - davon überragende 114 Holz ins Volle - auf Bahn 6 und insgesamt 596 Holz hielt Felix Hohn die Gäste aus Passau in der kritischen Phase der Partie auf Distanz.
  • H1 zu Gast beim SKK Oberlauterbach

    H1 zu Gast beim SKK Oberlauterbach

    Das Oberlauterbacher Kegeltalent Tim Faltermeier (543) und der Rot-Weiße Michael Wasserl (572) lieferten sich einen interessanten Schlagabtausch

H3 im Derby gegen die 67er mit drittem Sieg in Folge

Die dritte Herrenmannschaft konnte sich auch im vorgezogenen Derby gegen die Mannschaft des SKC 67 Moosburg souverän durchsetzen.

Rudi Hübl startete gut in die Partie und konnte Hans Schuster, der nicht den besten Tag erwischte, auf Distanz halten. Mit 3:1 SP und 541:476 Holz erspielte er die Tagesbestleistung und den MP. Auf den Bahnen nebenan sah es für Hans-Jürgen Gruben zunächst nach einem sicheren Punktgewinn aus. Doch sein Kontrahent Willi Dost gab nie auf und gewann Bahn 3 und 4. Somit musste sich der Rot-Weiße bei Satzgleichstand mit 493:498 Holz leider noch geschlagen geben.

Damit war der zweite Durchgang noch vollkommen offen und auf dem Papier sollte es für die Rot-Weißen noch eng werden.

Doch Thorsten Seehofer (523) hatte Klaus Seeberger (493) gut im Griff und erspielte sich nach 2:2 SP mit einigen Holz Vorsprung den MP. Mannschaftsführer Sven Müller lieferte sich einen ausgeglichenen Kampf auf der ersten Bahn gegen den erfahrenen Ewald Weingärtner (139:139). Auch im weiteren Verlauf blieb das Duell spannend. Schlussendlich setzte sich der Rot-Weiße verdient mit 2,5:1,5 SP und 531:501 Holz durch.

Mit 5:1 MP und 2088:1959 Holz errangen die Rot-Weißen somit den dritten Sieg in Folge und stehen aktuell mit 6:2 Zählern auf dem zweiten Platz der Kreisliga West.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok