• Sehenswerter Schlagabtausch mit Altschaching Deggendorf

    Sehenswerter Schlagabtausch mit Altschaching Deggendorf

    Auge um Auge. Zahn um Zahn. Nichts geschenkt haben sich die Rot-Weißen und die Altschachinger im direkten Aufeinandertreffen. Mit sechs Neunern und einer Acht auf den ersten sieben Wurf eröffneten die Teams den zweiten Durchgang einer - trotz der Brisanz - immer überaus fair geführten Partie.
  • 605 Holz

    605 Holz

    Fabian Kufer - seit dieser Saison Stammspieler der H1 - jetzt auch im "Club der 600er"... im Training :)
  • Ivica Puncikar mit Hallenrekord in Moosburg

    Ivica Puncikar mit Hallenrekord in Moosburg

    Mit vier überragenden Sätzen - 174, 165, 153 und 160 Holz - und fantastischen 652 Holz (253/0) stellte der Passauer Gästespieler Ivica Puncikar nicht nur seine persönliche Bestleistung ein, sondern übertraf auch deutlich den Moosburger Hallenrekord (bisher 637). Eine bundesliga-taugliche Leistung!
  • Felix Hohn mit 175 Holz

    Felix Hohn mit 175 Holz

    Mit 175 Holz - davon überragende 114 Holz ins Volle - auf Bahn 6 und insgesamt 596 Holz hielt Felix Hohn die Gäste aus Passau in der kritischen Phase der Partie auf Distanz.
  • H1 zu Gast beim SKK Oberlauterbach

    H1 zu Gast beim SKK Oberlauterbach

    Das Oberlauterbacher Kegeltalent Tim Faltermeier (543) und der Rot-Weiße Michael Wasserl (572) lieferten sich einen interessanten Schlagabtausch

H2 verspielt 3:0 gegen Tabellenführer Oberlauterbach

Mit der Ummeldung von Kapitän Robert Fischer in die erste Herrenmannschaft muss die Reserve der Rot-Weißen in der Rückrunde eine klare Schwächung in Kauf nehmen.

Dennoch waren die Dreirosenstädter (7:11) optimistisch, gegen den Tabellenführer SKK Oberlauterbach II. (14:4) erneut punkten zu können. Denn die Gäste, die eine vorbildliche Jugendarbeit leisten und in der Kegelhalle am Moosburger Stadtwald mit zwei Junioren- und gar drei Jugendspielern antraten, hatten zum Saisonauftakt eine von nur insgesamt zwei Partien in der Vorrunde gegen die Moosburger verloren.

Doch die Partie hatte eine schlechte Dramaturgie aus rot-weißer Sicht.

Mit gleich 3 MP starteten die Rot-Weißen perfekt in die Partie. Uwe Ratzmann setzte sich knapp mit 2,5:1,5 SP, aber in Holz klar mit 540:501 Holz gegen Michael Senger durch. „Rückkehrer“ Johannes Klöble bestätigte seine gute Form mit 557:519 Holz und 3:1 SP gegen Ralf Nather. Und auch Franz Rasch hatte gegen Simon Faltermeier mit 2:2 Sätzen und 508:502 Holz knapp das bessere Ende für sich.

Trotz des recht komfortablen Vorsprungs brachen bei den Rot-Weißen im zweiten Durchgang alle Dämme. Zwar konnte Franz Kastl in ungewohnter Rolle als Schlussspieler sein Duell mit Thomas Hoffmann mit 521:531 Holz zumindest noch offen gestalten. Udo Bassl (492) und Markus Zacker (455) hingegen blieben weit hinter ihren Möglichkeiten zurück. Gegen Tobias Faltermeier (527) und Jürgen Faltermeier (545) gingen beide MP klar verloren.

So endete die Partie - aus Moosburger Sicht frustrierend - mit schwachen 3073:3125 Holz und 3:5 MP zugunsten der Gäste, die an diesem Tag durchaus zu bezwingen gewesen wären.

Mit 7:13 Zählern stehen die Rot-Weißen auf Tabellenplatz 8 der Bezirksliga Isar, mit hauchdünnem Vorsprung vor den beiden Abstiegsplätzen. Diese belegen derzeit der EV Landshut 2 (7:13) und der VfB Hallbergmoos 2 (4:16). Die nächste Partie bestreiten die Dreirosenstädter in Buch beim Tabellendritten TSV Altfraunhofen (15:5). Hier werden die Trauben wieder deutlich höher hängen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok