• Germanen mit Monster-Comeback

    Germanen mit Monster-Comeback

    Mit dem letzten Wurf entriss ein wie entfesselt aufspielender Markus Hagemann den Rot-Weißen den schon sicher geglaubten Sieg in der Partie gegen die Germanen aus München. Mit 70 Holz im letzten Abräumen und 164:153 Holz holte er den letzten Satzpunkt und setzte sich bei 2:2 Sätzen mit 601:599 Holz denkbar knapp gegen den ebenfalls herausragenden Felix Hohn durch.
  • Vorbereitung bei Bavaria Pasing

    Vorbereitung bei Bavaria Pasing

    Benedikt Kastl rettete seinen Vorsprung über die Ziellinie und setzte sich gegen René Weinack (594) bei 2:2 SP mit starken 605 Holz (197/1) durch.
  • Vorbereitung bei Bavaria Pasing

    Vorbereitung bei Bavaria Pasing

    Felix Hohn machte auf der letzten Bahn nochmals Boden gegen seinen bereits weit enteilten Kontrahenten Werner Hilpert - Stammspieler im Bayernliga-Team der Pasinger - gut. Am Ende unterlag der Rot-Weiße bei Satzgleichstand mit guten 583:611 Holz.
  • Umbau der Kegelbahnen

    Umbau der Kegelbahnen

    Die Corona-Zwangspause nutzte der KV für einen Umbau der Kegelbahnen - u.a. wurden die Seitenwände erneuert bzw. modernisiert. Das Foto dokumentiert den Baufortschritt im Frühjahr.
  • Unsere Bahnen

    Unsere Bahnen

    Die Bahnanlage nach Abschluss der Umbauten und Modernisierung im Juli 2021.

H2 entscheidet Moosburger Derby für sich

Das Derby in der Kegelhalle am Stadtwald gegen die Blaue Kugel Moosburg 1 (2:2) entschied die zweite Herrenmannschaft mit 3143:2946 Holz und 7:1 MP klar für sich.

Zwar mussten die "Gäste" weiterhin auf Ihren Schnittbesten Werner Reithmeier verzichten sowie auf Holger Süss. Vor allem im ersten Durchgang war die Partie dennoch auf gutem spielerischem Niveau und auf Augenhöhe.

Franz Rasch setzte sich mit 511:504 Holz und 2,5:1,5 SP knapp gegen Burkhard Pech durch. Franz Kastl hatte mit David Rath, der als Kapitän seines Teams auf den ersten drei Bahnen gut dagegen hielt, lange Mühe. Mit 544:521 Holz und 3:1 Sätzen holte der Rot-Weiße einen weiteren MP. Udo Bassl war gegen den spielstarken Herbert Mühlig schon weit ins Hintertreffen geraten, kämpfte sich mit zwei sehr starken Bahnen aber nochmals an den Routinier der Blauen Kugel heran und unterlag dem Tagesbesten mit 548:556 Holz bei 2:2 SP nur um wenige Kegel.

Mit 2:1 MP und 22 Holz lagen die Rot-Weißen zu diesem Zeitpunkt nur knapp in Führung. Dann aber machte sich das Fehlen der blauen Stammkräfte bemerkbar.

Robert Fischer hatte mit 505:446 Holz und 3,5:0,5 SP gegen Peter Rusch / Maximilian Stöckl nur wenig Mühe. Markus Zacker entschied mit 515:486 Holz alle vier Sätze gegen Reinhard Reif für sich. Uwe Ratzmann musste nach einigen Wurf verletzungsbedingt passen und wurde durch Sven Müller ersetzt. Gegen Ludwig Süß gaben aber auch die beiden Rot-Weißen mit 520:453 Holz keinen Satz ab.

Mit 4:2 Zählern klettern die Rot-Weißen in der Bezirksliga A Isar auf den dritten Tabellenplatz. Die nächste Partie führt das Team um Kapitän Uwe Ratzmann zu Croatia Landshut 1 (2:4). Die Blaue Kugel Moosburg muss sich mit 2:4 Zählern zunächst etwas nach unten orientieren, sollten nach Rückkehr ihrer Stammkräfte aber ebenfalls eine gute Rolle in der Liga spielen können.



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.