• Sven Exner mit starkem Debüt für die Rot-Weißen

    Sven Exner mit starkem Debüt für die Rot-Weißen

    Einen perfekten Einstand feierte Neuzugang Sven Exner bei seinem Debüt für die Rot-Weißen mit zwei 9ern zum Start und überzeugenden 567 Holz. Die 2:6-Niederlage in Loh gegen Stephansposching konnte der Bayernliga-erfahrene Adlkofener, der (gemeinsam mit seinem langjährigen Kameraden Sven Wassereck) vom SKK BMW Landshut in die Dreirosenstadt wechselt, leider nicht verhindern.
  • Sportkegeln zu Zeiten von COVID-19

    Sportkegeln zu Zeiten von COVID-19

    Den Auftakt der Saison 2020/21 bestritt die "Erste Herren" in ungewohnter Atmosphäre bei den Germanen an der Säbener Straße in München - natürlich unter strikter Einhaltung des Hygienekonzepts.

Zweite Herren verjagt Abstiegsgespenst

Die zweite Herren hatte mit dem VfB Hallbergmoos/Goldach I. einen punktgleichen Konkurrenten (10:16) im Kampf um den Abstieg zu Gast in der Kegelhalle am Stadtwald.

Denn sowohl der SKC Großköllnbach als auch die Blaue Kugel Moosburg haben noch alle Chancen, sich an das hintere Mittelfeld der Bezirksliga A NBY West heranzuspielen. Die Gäste legten los wie die Feuerwehr. Wie entfesselt spielte dabei Reinhard Döll auf der ersten Bahn auf. Mit über 270 Holz konnte er auch fast den Bahnrekord auf Bahn 6 in Gefahr bringen. Und auch die anderen Hallbergmooser ließen sich zu Beginn nicht lumpen. Die Rot-Weißen kamen hingegen schlecht aus den Startblöcken und lagen Mitte der zweiten Bahn mit 150 Holz fast aussichtslos in Rückstand. Die Dreirosenstädter nahmen sich aber nochmal ein Herz und verringerten den Rückstand - auch unterstützt durch das Nachlassen der Gäste - auf 47 Holz. Dabei zeigte Thorsten Seehofer mit 937 Holz eine hervorragende Leistung gegen Rudi Buettner (868). Und auch Robert Fischer konnte den nach der ersten Bahn angetragenen Rückstand gegen Reinhard Döll (959) mit 886 Holz in Grenzen halten. Hinter den Erwartungen blieb hingegen Sebastian Kirsch mit 839 Holz gegen Georg Birnbeck (882) zurück. Im zweiten Durchgang aber gaben die Rot-Weißen von Beginn an den Ton an. Robert Rischmüller hatte Georg Westermeier, der sich am Wochenende in der Klasse der Junioren noch für die Bezirksmeisterschaft in Passau qualifiziert hatte, mit 889:862 Holz fest im Griff. Uwe Ratzmann kratzte mit 893 Holz am ersten 900er für die Rot-Weißen, musste gegen Klaus Detzer (926) aber einige Holz abgeben. Benedikt Kastl schließlich sorgte mit ansprechenden 933 Holz gegen Wolfgang Bleikert (393) / Alexander Moser (402) für die Entscheidung zugunsten der Dreirosenstädter (5377:5292). Mit 12:16 Punkten liegen die Rot-Weißen nun auf dem gesicherten 5. Platz. Im Abstiegsduell zwischen dem Tabellenletzten SKC Großköllnbach I. und der Blauen Kugel Moosburg II. (zuvor jeweils 6:20) konnten sich die Gastgeber durchsetzen und die rote Laterne an den Moosburger Lokalrivalen abgeben. Die Rot-Weißen haben es sich zum Ziel gesetzt, am Ende der Saison hinter Isar Dingolfing (25:3), der SpVgg Zolling (22:6) und Croatia Landshut (20:8) den vierten Tabellenplatz zu belegen. Die nächste Partie findet am Freitag in zwei Wochen bei Verfolger SKK Oberlauterbach statt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.