• Aufstieg in die Bayernliga

    Aufstieg in die Bayernliga

    Mit einem fulminanten Sieg (3355:3328 Holz und 5:3 MP) bei den heimstarken Germanen München (14:0) besiegelt das Landesliga-Team der Frauen um Spielführerin Kristin Meier den Aufstieg in die Bayernliga. Den Aufstieg widmet die Mannschaft um Spielführerin Kristin Meier ihrer verstorbenen, langjährigen Teamkameradin und Jugendwartin Eva Kastl.
  • Rot-Weiße stehen zusammen

    Rot-Weiße stehen zusammen

    Auch im Spiel um den Bayernliga-Aufstieg an der Säbener Straße in München war auf den Zusammenhalt der Rot-Weißen Verlass.
  • H1 erfüllt sich Traum vom Aufstieg in die Landesliga Ost

    H1 erfüllt sich Traum vom Aufstieg in die Landesliga Ost

    Mit einem Sieg im Nachholspiel in Neuhausen (3166:3294 und 3:5 MP) zementierte die H1 die Meisterschaft in der Bezirksoberliga. Nach dem 16. Spieltag haben die Rot-Weißen 29:3 Zähler und 93 MP auf dem Konto.
  • "Oldie" Erich Süss mit 102 in die Vollen

    Erich Süss (88) erspielte in Landshut sensationelle 146 Holz, davon 102 in die Vollen. Weiter so!
  • F1 meistert emotional und sportliche schwierige Partie

    F1 meistert emotional und sportliche schwierige Partie

    Aus Trauer um Eva Kastl empfing die erste Frauenmannschaft um Spielführerin Kristin Michaelis den Tabellenzweiten Frisch-Auf Straubing zum Spitzenduell der Landesliga Ost in voller Mannschaftsstärke und mit Trauerflor. Die Rot-Weißen "schickten" Eva einen souveränen 7:1-Erfolg und damit (vermutlich) den Aufstieg in die Bayernliga.
  • Franziska Hübner mit 584 Holz bei der Jugend-Kreismeisterschaft

    Franziska Hübner mit 584 Holz bei der Jugend-Kreismeisterschaft

    Franziska Hübner sorgte mit 584 Holz im Endlauf - davon über 200 Holz ins Abräumen ohne einen einzigen Fehlwurf - für das Highlight der Jugend-Kreismeisterschaft in Moosburg. Mit 1101 Holz erspielte sie das beste Gesamtergebnis über alle Klassen hinweg.
  • Sehenswerter Schlagabtausch mit Altschaching Deggendorf

    Sehenswerter Schlagabtausch mit Altschaching Deggendorf

    Auge um Auge. Zahn um Zahn. Nichts geschenkt haben sich die Rot-Weißen und die Altschachinger im direkten Aufeinandertreffen. Mit sechs Neunern und einer Acht auf den ersten sieben Wurf eröffneten die Teams den zweiten Durchgang einer - trotz der Brisanz - immer überaus fair geführten Partie.
  • 605 Holz

    605 Holz

    Fabian Kufer - seit dieser Saison Stammspieler der H1 - jetzt auch im "Club der 600er"... im Training :)
  • Ivica Puncikar mit Hallenrekord in Moosburg

    Ivica Puncikar mit Hallenrekord in Moosburg

    Mit vier überragenden Sätzen - 174, 165, 153 und 160 Holz - und fantastischen 652 Holz (253/0) stellte der Passauer Gästespieler Ivica Puncikar nicht nur seine persönliche Bestleistung ein, sondern übertraf auch deutlich den Moosburger Hallenrekord (bisher 637). Eine bundesliga-taugliche Leistung!
  • Felix Hohn mit 175 Holz

    Felix Hohn mit 175 Holz

    Mit 175 Holz - davon überragende 114 Holz ins Volle - auf Bahn 6 und insgesamt 596 Holz hielt Felix Hohn die Gäste aus Passau in der kritischen Phase der Partie auf Distanz.
  • H1 zu Gast beim SKK Oberlauterbach

    H1 zu Gast beim SKK Oberlauterbach

    Das Oberlauterbacher Kegeltalent Tim Faltermeier (543) und der Rot-Weiße Michael Wasserl (572) lieferten sich einen interessanten Schlagabtausch

Robert Fischer sorgt mit Tagesbestleistung für Lichtblick bei magerem Gastspiel in Dingolfing

Eine herbe Niederlage musste die zweite Herrenmannschaft (5:7), die mit Johannes Klöble und Uwe Ratzmann gleich auf zwei Stammkräfte verzichten musste, im Nachholspiel bei Tabellenschlusslicht Isar Dingolfing (2:10) hinnehmen.

Die Befürchtung, dass die Gastgeber nach verkorkstem Saisonstart zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt ihre Form wiederfinden würden, bewahrheitete sich dabei.

Einzig tröstlich: mit 3259:3099 Holz und 6:2 MP fiel die Niederlage so deutlich aus, dass man sich im Lager der Dreirosenstädter kaum über vergebene Chancen oder knapp Entscheidungen ärgern musste.

Bezwang Franz Kastl seinen Kontrahenten Ludwig Leitner bei Satzgleichstand noch mit 530:517 Holz, musste Franz Rasch sich Gerhard Brückner deutlich mit 1:3 SP und 501:547 Holz geschlagen geben.

Im zweiten Durchgang sorgte Robert Fischer, der sich die ganze Vorrunde über schon in bestechender Form befindet, mit der Tagesbestleistung von 570 Holz für einen Lichtblick. Seinem Kontrahenten Josef Parzl (534) ließ der Moosburger Kapitän nur einen Satz. Parallel sah Ersatzmann Rudi Hübl leider kein Land gegen Juniorenspieler Patrick Ilg - mit 1:3 SP und 489:557 Holz wuchs der Rückstand kräftig an.

Im Schlusspaar hatte Udo Bassl seinem Kontrahenten Helmut Baron, der mit 208 Holz und nur einem Fehler ganz ausgezeichnet abräumte, nur wenig entgegenzusetzen. Auch dieses Duell ging klar mit 1:3 SP und 481:568 Holz an die Gastgeber. Markus Zacker startete ebenfalls schwach. Mit 528:536 Holz verlor er sein Duell gegen Christian Angerer zwar knapp, steigerte sich aber noch und zog sich durchaus achtbar aus der Affäre.

Mit 5:9 Punkten belegen die Rot-Weißen nach gutem Saisonstart nur noch den 7. Platz in der Bezirksliga Isar. Nun gilt es für das Team aus der Dreirosenstadt, sich nach der fahrigen Partie kräftig zu schütteln und einen Punktgewinn in Hallbergmoos anzupeilen. Auch die Truppe aus der Flughafenmetropole hat zuletzt bessere Leistungen als zu Saisonbeginn gezeigt und mit 4:10 Punkten in der Tabelle fast aufgeschlossen - im Moosburger Lager ist man also gewarnt.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok