• Sehenswerter Schlagabtausch mit Altschaching Deggendorf

    Sehenswerter Schlagabtausch mit Altschaching Deggendorf

    Auge um Auge. Zahn um Zahn. Nichts geschenkt haben sich die Rot-Weißen und die Altschachinger im direkten Aufeinandertreffen. Mit sechs Neunern und einer Acht auf den ersten sieben Wurf eröffneten die Teams den zweiten Durchgang einer - trotz der Brisanz - immer überaus fair geführten Partie.
  • 605 Holz

    605 Holz

    Fabian Kufer - seit dieser Saison Stammspieler der H1 - jetzt auch im "Club der 600er"... im Training :)
  • Ivica Puncikar mit Hallenrekord in Moosburg

    Ivica Puncikar mit Hallenrekord in Moosburg

    Mit vier überragenden Sätzen - 174, 165, 153 und 160 Holz - und fantastischen 652 Holz (253/0) stellte der Passauer Gästespieler Ivica Puncikar nicht nur seine persönliche Bestleistung ein, sondern übertraf auch deutlich den Moosburger Hallenrekord (bisher 637). Eine bundesliga-taugliche Leistung!
  • Felix Hohn mit 175 Holz

    Felix Hohn mit 175 Holz

    Mit 175 Holz - davon überragende 114 Holz ins Volle - auf Bahn 6 und insgesamt 596 Holz hielt Felix Hohn die Gäste aus Passau in der kritischen Phase der Partie auf Distanz.
  • H1 zu Gast beim SKK Oberlauterbach

    H1 zu Gast beim SKK Oberlauterbach

    Das Oberlauterbacher Kegeltalent Tim Faltermeier (543) und der Rot-Weiße Michael Wasserl (572) lieferten sich einen interessanten Schlagabtausch

H3 lässt Punkte gegen Freising-Attaching liegen

„Auf dem Papier eine klare Sache“, hätte man sagen können, als die dritte Herrenmannschaft (10:8) den SKC Freising-Attaching (6:12) in der Kegelhalle am Moosburger Stadtwald empfing.

Doch durch den erneuten Ausfall von Thorsten Seehofer musste mal wieder Konrad Bergmeier, Aushilfe aus der Gemischten, ran. Er machte seine Sache gut, wenn auch diesmal sehr nervös. Nicht ganz ohne Grund, denn er verlor alle vier Sätze und und mit 440:561 Holz auch viele Kegel gegen den überragenden Tagesbesten Tobias Plötz, der auf der vierten Bahn 161(62/0) erspielte.

Im Nachbarduell war es der Moosburger Rudi Hübl, der seinen Kontrahenten Karl-Heinz Krätschmer im Griff hatte und den MP mit 3:1 SP gewann. Sicherlich waren ein paar Holz mehr drin gewesen: 511:464 Holz.

Zwischenstand: 1:1 MP und 74 Holz Rückstand.

Nun war die Sache nicht mehr so klar, doch Kapitän Sven Müller wollte den Sieg und ließ Dieter Wasserl (479) nicht viel Luft zum Punkten. Lediglich die letzte Bahn gab er ab - leider auch entscheidende Holz. Am Ende setzte sich der Rot-Weiße mit 3:1 SP und schönen 538 Holz (201/3) durch.

Auf den Nebenbahnen kegelte Hans-Jürgen Gruben zwar etwas glücklos, war aber mit dem Attachinger Peter Cestar, Spielleiter der Kreisliga, auf Augenhöhe und hatte sogar einen kleinen Vorsprung. Auch bei Ihm ging die vierte Bahn mit einigen Holz verloren und so musste der Dreirosenstädter sich mit 1:3 SP und 482:487 Holz geschlagen geben.

Am Ende verloren die Mannen um Kapitän Sven Müller Holz erneut knapp mit 2:4 MP und 1971:1991 Holz. Mit 10:10 Punkten ist das Team aus der Dreirosenstadt somit auf Platz 5 der Kreisliga West abgerutscht.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok