• Grundlage für den BigPoint beim SKC Lohhof

    Grundlage für den BigPoint beim SKC Lohhof

    Mit Ergebnissen jenseits der 150 Holz setzten sich Robert Fischer (150), Fabian Kufer (151) und Benedikt Kastl (154) im zweiten Durchgang von den Gastgebern des SKC Lohhof auf den Bahnen in Unterschleißheim ab.
  • Lukas Kufer mit 629 Holz an der Säbener Straße

    Lukas Kufer mit 629 Holz an der Säbener Straße

    Mit 629 Holz erspielte Lukas Kufer persönliche Bestleistung an der Säbener Straße. In einem hochklassigen Duell gab der Rot-Weiße den letzten Satzpunkt spektakulär mit 174:179 Holz gegen Marcus Kronschnabl (619) ab. Die Rot-Weißen zahlten "Landesliga-Lehrgeld" und unterlagen der SpG Altmünchen/Alemannen am Ende mit 5:3 MP und 3558:3487 Holz.
  • Kapitän Sebastian Raspe sichert den Auftakterfolg in der Landesliga

    Kapitän Sebastian Raspe sichert den Auftakterfolg in der Landesliga

    Mit 609 Holz sicherte Kapitän Sebastian Raspe den Auftakterfolg in der Saison 2019/20 im Heimspiel gegen den SKC Bavaria Pasing 2. Mit 3400:3254 Holz und 7:1 MP starteten die Rot-Weißen in das "Abenteuer" Landesliga.

H2 mit Niederlage trotz guter Leistung in Wendelskirchen

Zum Saisonabschluss mussten die zweite Herrenmannschaft (11:23) das schwere Auswärtsspiel beim KF Wendelskirchen (21:13) absolvieren.



Trotz einer starken Leistung gelang es am Ende nicht, die Punkte mitzunehmen.

Zu Beginn setzte Kapitän Uwe Ratzmann gleich mal ein Ausrufezeichen: Mit hervorragenden 606 Kegeln (215/4) und neuer persönlicher Bestleistung ließ er Josef Fleischmann (546) keine Chance und gewann den ersten MP. Auch Franz Kastl (552) bot eine starke Partie und besiegte Rupert Hillerbrand (517) deutlich. Etwas überraschend, aber keineswegs unverdient lagen die Moosburger also mit 2:0 (+85) in Führung.

Im Mittelpaar drückten die Hausherren dann aber mächtig aufs Gas. Johannes Klöble (528) kam nicht richtig in die Partie und unterlag Bernhard Samberger (556). Franz Rasch (490) erwischte einen schlechten Tag und war gegen Markus Samberger (558) chancenlos. Beim Stand von 2:2 (-11) war das Spiel also wieder völlig offen.

Doch auch im Schlusspaar präsentierten sich die Gastgeber an diesem Tag spielfreudiger und konstanter als die Moosburger. Markus Zacker (564) setzte sich zwar mit einem starken Ergebnis gegen Gerhard Enderle (536) durch, aber Udo Bassl (509) stand gegen den besten Wendelskirchener Manfred Wawra (579) auf verlorenem Posten.

Am Ende stand so ein verdientes 3:5 (3249:3292), das leider keine Punkte einbringt. Mit 11:25 Punkten beenden die Herren 2 die Saison auf Platz 8 der Bezirksliga und dürfen sich für das kommende Jahr wieder auf die Stadtduelle mit dem Aufsteiger der Blauen Kugel Moosburg freuen.



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok