• H1 erkämpft Unentschieden in Bernried

    H1 erkämpft Unentschieden in Bernried

    Kapitän Sebastian Raspe (555) hielt ganz stark dagegen im vorentscheidenden dritten und hart umkämpften Satz seines Duells mit Andreas Moosner vom KC Bernried
  • F1 ringt Tabellendritten KRC Kipfenberg (10:4) nieder

    F1 ringt Tabellendritten KRC Kipfenberg (10:4) nieder

    Mit 3164:3130 Holz und 6:2 MP behauptete sich das Team um Spielführerin Kristin Meier in einer hart umkämpften Partie gegen die Gäste vom KRC Kipfenberg.
  • H1 von den Germanen vorgeführt

    H1 von den Germanen vorgeführt

    Bei der offiziellen Begrüßung auf der Säbener Straße war die erste Herrenmannschaft noch frohen Mutes. Nach der Klatsche bei den Germanen (7:1 MP und 3487:3295 Holz) sah es ein wenig anders aus :)
  • F1 kommt in Betzigau unter die Räder

    F1 kommt in Betzigau unter die Räder

    Nur noch Ergebniskosmetik konnten Kristin Meier mit 516 Holz (Bahn 2) und Manuela Waas und 501 Holz (Bahn 4) auf den schwer zu bespielenden Bahnen in Betzigau betreiben.
  • H1 unterliegt mit 3445 : 3336 Holz und 6:2 MP in Loh

    H1 unterliegt mit 3445 : 3336 Holz und 6:2 MP in Loh

    Kapitän Sebastian Raspe (H1) erkämpfte bei der Niederlage beim SKC Stephansposching einen der beiden MP
  • Grundlage für den BigPoint beim SKC Lohhof

    Grundlage für den BigPoint beim SKC Lohhof

    Mit Ergebnissen jenseits der 150 Holz setzten sich Robert Fischer (150), Fabian Kufer (151) und Benedikt Kastl (154) im zweiten Durchgang von den Gastgebern des SKC Lohhof auf den Bahnen in Unterschleißheim ab.
  • Lukas Kufer mit 629 Holz an der Säbener Straße

    Lukas Kufer mit 629 Holz an der Säbener Straße

    Mit 629 Holz erspielte Lukas Kufer persönliche Bestleistung an der Säbener Straße. In einem hochklassigen Duell gab der Rot-Weiße den letzten Satzpunkt spektakulär mit 174:179 Holz gegen Marcus Kronschnabl (619) ab. Die Rot-Weißen zahlten "Landesliga-Lehrgeld" und unterlagen der SpG Altmünchen/Alemannen am Ende mit 5:3 MP und 3558:3487 Holz.
  • Kapitän Sebastian Raspe sichert den Auftakterfolg in der Landesliga

    Kapitän Sebastian Raspe sichert den Auftakterfolg in der Landesliga

    Mit 609 Holz sicherte Kapitän Sebastian Raspe den Auftakterfolg in der Saison 2019/20 im Heimspiel gegen den SKC Bavaria Pasing 2. Mit 3400:3254 Holz und 7:1 MP starteten die Rot-Weißen in das "Abenteuer" Landesliga.

H1 mit souveränem Sieg im Lokalderby

Am vergangenen Samstag hatten die erste Herrenmannschaft (23:3) die SpVgg Zolling (17:11) zu Gast.



Zwar hatten die Rot-Weißen das Hinspiel mit einem deutlichen 7:1-Sieg für sich entscheiden können, doch war man vorgewarnt, da die Zollinger in Bestbesetzung ein äußerst unangenehmer Gegner sind und jedem Team der Liga gefährlich werden können.

Und von Anfang an hielt das Spiel an Spannung bereit, was zu erwarten war: Michael Wasserl (525) fand an diesem Tag gar nicht zu seinem Spiel und profitierte bei seinem Punktgewinn lediglich davon, dass auch der Aushilfsspieler der Gäste, Hans-Jörg Mühlegger (507) keinen guten Tag erwischte. Im Duell der Youngster beider Teams bot Fabian Kufer (552) eine solide Leistung und gewann gegen Dominik Deischl (529) souverän. Robert Fischer rehabilitierte sich mit einer starken Leistung (571) für den Aussetzer in Mitterharthausen, musste aber trotz großartigem Schlussspurt den besten Gästeakteur Guido Niederauer (588) knapp ziehen lassen. Somit übergab man dem Schlusstrio einen knappen Vorsprung beim Stand von 2:1 (1648:1624).

Hier drückte das Moosburger Schlusstrio aber mächtig auf's Gas und baute den Vorsprung schnell beruhigend aus. Lukas Kufer verpasste mit der hervorragenden Tagesbestleistung von 598 Kegeln die magische 600er-Marke nur knapp und gewann neben dem MP auch satte 100 Kegel gegen den indisponierten Christian Schacherl (498). Felix Hohn (593) stand seinem Teamkollegen in nichts nach und lieferte sich mit dem starken Hubert Deischl (587) das spannendste und hochklassigste Duell des Tages. Auch hier ging der MP an die Gastgeber. Kapitän Sebastian Raspe (573) ließ im letzten Satz im Vergleich zu seinen Kollegen etwas abreißen, gewann aber auch souverän seinen MP gegen Maximilian Deischl (558). Am Ende stand somit erneut ein deutlicher 7:1-Erfolg, der sich so auch im Gesamtergebnis von 3412:3267 widerspiegelt.

Da der Tabellenzweite Altschaching Deggendorf (20:10) gegen Verfolger BMW SKK Landshut 2 (19:11) Federn ließ, benötigt das Moosburger Team (25:3) nun nur noch zwei Zähler, bis die Meisterschaft rechnerisch in trockenen Tüchern ist. Die beste Gelegenheit dazu bietet das Nachholspiel gegen den Tabellenvorletzten SKC 77 Neuhausen (8:20). Da die Neuhausener im Abstiegskampf mit dem Rücken zur Wand stehen, muss man sich bei Rot-Weiß aber wohl auf einen harten Kampf einstellen.



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.